Gemeinschaft
20.05.2023 21:29 Uhr, Alter: 1 Jahr(e)

Die Gaben des Heiligen Geistes

Die Gaben sind vielfältig. Beim Propheten Jesaja lesen wir, dass der Geist Gottes den kleinen Spross, der aus der abgeschlagenen Wurzel hervortreibt, erfüllt, dass er so ein Zeichen wird. Jesus nimmt dieses Wort auf. Er versteht sich als das Zeichen der Hoffnung für alle Völker. Wir sind mit ihm ein Leib, ein Zeichen, das aufgerichtet wird.

Beten wir um die Gaben des Geistes.

Gott, gib mir die Gabe der Weisheit,
damit ich erkenne, was wichtig ist,
und mein Leben nach dir ausrichte.

Gott, gib mir die Gabe der Erkenntnis,
damit ich die Dinge sehe, wie sie sind,
mir nichts vormache und das Richtige tue.

Gott, gib mir die Gabe der Einsicht,
damit ich nicht ziellos vor mich hinlebe
und dich, das große Ziel meines Lebens, erkenne.

Gott, gib mir die Gabe des Rates,
damit ich anderen raten und sie trösten,
ermutigen und ihnen helfen kann.

Gott, gib mir die Gabe der Stärke,
um hinzustehen und Zeugnis zu geben von dir
und von meiner Hoffnung
und meinen Weg zu gehen.

Gott, gib mir die Gabe der Frömmigkeit,
damit ich in dem, was mir begegnet,
deine Spur erkenne, der du mich führst.

Gott, gib mir die Gabe der Gottesfurcht,
damit ich nicht vergesse,
dass du, Gott, es bist, der mein Leben trägt.

Ich wünsche Ihnen allen die Kraft aus der Höhe, dass wir alle ein Zeichen sind und Halt in stürmischer Zeit.

Ihr Pastor P. Meinulf, mit Kooperator K.-J. Bings, Diakon B. Lohmer
und der Klostergemeinschaft


Aktueller Pfarrbrief

 

Liebe Pfarrangehörige,

wenn Angehörige sterben, so kommt zur Trauer auch noch die Sorge um den Ablauf einer Beerdigung. Als Hilfestellung in dieser schweren Zeit soll Ihnen diese Liste dienen.

» Hilfestellung