Gemeinschaft

St. Ägidius Kapelle Sommerloch

Die St. Ägidius Kapelle Sommerloch

Die St. Ägidius Kapelle in Sommerloch ist eine Kapelle mit langer Geschichte. Erste Hinweise auf eine Kapelle zu Ehren des Hl. Ägidius in Sommerloch finden sich im Jahre 1150.

Ein Blick in die Archivakten zeigt, dass sehr viele Hindernisse überwunden werden mussten und über Generationen hinaus ein überaus großes Engagement der Gemeindemitglieder für den Kirchen-bau notwendig war, um eine bleibende Stätte der Begegnung für das kirchliche Gemeinschaftswesen im eigenen Ort zu erschaffen und zu bewahren.

Mit dem Bau der Kapelle in der heutigen Form eines dreiseitig geschlossenen Saalbaus mit Dachreiter wurde im Jahr 1789 begonnen. Im Juni 1989 wurde die 200-Jahr Feier der St. Ägidius Kapelle in einem würdigen Rahmen begangen.

Bei der letzten großen Renovierung, die wegen der mittlerweile schlechten Bausubstanz notwendig geworden war, fand man im Jahre 2001 verschiedene Bodenklinker aus dem 16. Jahrhundert, die in den jetzigen Altarbereich mit eingebaut wurden. Die Renovierung selbst war nur möglich durch eine hohe finanzielle Unterstützung der Sommerlocher Einwohner.

Eine lebendige Kirche, ein aktives Gemeinschaftsleben und ein Miteinander zum Wohle der Allgemeinheit bleiben unverzichtbare Bestandteile im Dasein unserer Gemeinde.

Heute ist die St. Ägidius Kapelle das Kleinod im Mittelpunkt von Sommerloch und bildet einen würdigen und nicht zuletzt auch optisch sehr ansehnlichen Rahmen für Gottesdienste, Familienereignisse und Sonderveranstaltungen.

Hl. Ägidius

Patron der Filialkapelle in Sommerloch.

Er lebte als Einsiedler in der Provence. Er grün­dete möglicherweise mit Unterstützung des West­gotenkönigs Wamba ein Kloster, das er als Abt leitete und das später nach ihm Saint-Gilles benannt wurde. Aegidius starb um 720. Er ist einer der vierzehn Nothelfer.

Ägidius - Lied


Du uns'rer Kirche Schutzpatron, o Aegidius!
Du Heiliger an Gottes Thron, o Aegidius!

Wir fleh'n zu dir, o hilf uns hier,
erfleh uns Gnad bei Gott.

Du mit dem Herrgott eng vertraut, o Aegidius!
Auf dich sich uns're Hoffnung baut, o Aegidius!

In Not und Leid sei uns zur Seit',
erfleh uns Gnad bei Gott.

Wenn unser Leben geht zu End, o Aegidius!
Dann breite weit aus deine Händ', o Aegidius!

Zum Himmelstor hilf uns empor,
erfleh uns Gnad bei Gott.

Aktueller Pfarreienbrief

Nr. 10/2017
02.10.2017 - 29.10.2017

Liebe Pfarrangehörige,

wenn Angehörige sterben, so kommt zur Trauer auch noch die Sorge um den Ablauf einer Beerdigung. Als Hilfestellung in dieser schweren Zeit soll Ihnen diese Liste dienen.

» Hilfestellung